Die Ausbildung

Die Ausbildung im DT umfasst eine praktische, tänzerische, fachlich-theoretische und überfachliche Ausbildung, die sich am Berufsbildungsgesetz orientiert.

Die dreijährige betriebliche Ausbildung zum Tanzlehrer beginnt im DT normalerweise im August oder September, kann aber auch noch bis zum 1. März begonnen werden. Dazu begleitend findet fachlich-theoretischer und tänzerischer Unterricht in monatlichen Blöcken zu 4 oder 5 Tagen statt. Weitere berufsbegleitende Inhalte (Unterrichtstheorie, Rethorik, Moderation, Animation, etc) werden außerbetrieblich in Seminaren vermittelt. Sämtliche Kosten (Anreise, Hotel, Seminare) übernehmen wir.

Neben dem Gesellschaftstanz kannst du dich in bis zu 3 Spezialgebieten deiner Wahl ausbilden lassen. Im DT hast Du die Qual der Wahl, denn Dir stehen beinahe alle Fachrichtungen offen:

  • Salsa und Latinotänze
  • West Coast Swing
  • Tango Argentino
  • HipHop
  • Boogie Woogie und Rock’n'Roll
  • Discofox
  • Linedance

Auch hier übernimmt die Tanzschule alle Kosten, du bekommst aber dennoch eine jährlich steigende Ausbildungsvergütung.